Gigabit Ethernet FB 7270

Fragen und Antworten zum Thema Computertechnik ...

Gigabit Ethernet FB 7270

Beitragvon Tobias Packbier » Montag, 07. Januar 2013, 20:20:06

Hallo,

auf Grund der Anschaffung eines NAS SERVERS habe ich mir Gedanken über die aktuelle Infrastruktur meines Netzwerkes gemacht. Ich würde gerne mit 1000mbits von den PC´s auf den NAS Server zugreifen
Problem: Netzwerkgeräte sind allesamt mit Ausnahme des Patchpanels 10/100mbit. Im Prinzip würde es reichen, wenn ich den 8 Portswitch, an dem PC´s und NAS SERVER hängen gegen einen switch mit 1000Mbits tausche.
Die Frage: funktioniert das überhaupt oder gibt die Fritzbox trotz mehrer sekundärer Verteiler dann die 100mbit für alle Geräte vor.
Ich habe das mal hochprofessionell skizziertt und wäre für Ideen und evtl Alternativen dankbar. ( ESATA und extra kabel mit 2ter Netzwerkkarte möchte ich mir eigentlich ersparen!! )
Dateianhänge
Netzwerk.jpg
Netzwerk.jpg (69.39 KiB) 621-mal betrachtet
Tobias Packbier
 
Beiträge: 214
Registriert: Samstag, 14. Mai 2011, 23:19:39
Wohnort: Broich
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal

Re: Gigabit Ethernet FB 7270

Beitragvon Marco Sistenich » Montag, 07. Januar 2013, 23:46:21

Hallo Tobias Packbier

Hier mal aus meiner Sichtweise der Dinge. Dazu solltest du unbedingt wissen, dass ich
gerade mal weiß - wo der Einschaltknopf meines PC ist! Alleine das Foto, was du gepostet
hast, kommt bei mir so an ( weil ich absolut keine Ahnung davon habe ), wie der Hauptcode
zu den Nato-Atomraketen!

Ich finde es immer wieder faszinierend, wenn Du, der Jochen,- und noch einige andere - sich hier
im Forum solche Gedanken machen, und sich darüber unterhalten. Aber - ich komme mir
dabei immer so Minderwertig vor,
weil ich noch nicht mal Ansatzweise einen Plan hab, wovon
ihr eigentlich redet.
:lol:

Was in Gottes Namen ist ein "Patchpanel"? Was ist ein "Portswitch"? Wozu dient ein " sekundärer
Verteiler" ESATA und extra Kabel ??? --- *Grübel - noch nie gehört! Aber immerhin, ich kenn
Kabelbinder! *Hust

Gruß:
Marco

* Kennt von euch zufällig jemand einen guten Psychologen, der Minderwertigkeitskomplexe behandelt? :oops:
* Zwinker
Benutzeravatar
Marco Sistenich
 
Beiträge: 1010
Registriert: Samstag, 23. Oktober 2010, 12:18:01
Wohnort: Freialdenhoven
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal

Re: Gigabit Ethernet FB 7270

Beitragvon huppertz » Dienstag, 08. Januar 2013, 07:53:16

Hallo Tobias,

wenn Du den Switch gegen einen Gigabit-Switch austauschst, können NAS, PC und PC2 mit Gigabit-Geschwindigkeit untereinander kommunizieren. Die Fritzbox und die Geräte am Hub können weiterhin aber nur mit 100 MBit arbeiten.
Also, die beste Idee wäre, den 10/100-Switch gegen den Gigabit-Switch zu tauschen und den 1ß/100-Hub gegen den bisherigen 10/100-Switch zu tauschen, denn Switch ist generell besser als Hub.


MfG Jochen
dn-connect GOsmart-64000, AVM FritzBox 7390 & 7360 (firmware 6.83/6.83), TAL-Länge 659m
Benutzeravatar
huppertz
Administrator
 
Beiträge: 1115
Registriert: Freitag, 22. Oktober 2010, 22:41:00
Wohnort: Freialdenhoven
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal

Re: Gigabit Ethernet FB 7270

Beitragvon Desaster » Dienstag, 08. Januar 2013, 07:55:04

Hallo,
nach meiner Einschätzung sollte es reichen, die interne Verkabelung/Verteiler auf 1000MBit umzustellen, da die interne Adressierung nicht über die FB laufen sollte.
Nur die externe Adressierung läuft über die FB.
Gruss
Desaster
Desaster
 
Beiträge: 362
Registriert: Montag, 10. Oktober 2011, 19:43:37
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal

Re: Gigabit Ethernet FB 7270

Beitragvon Daniel » Dienstag, 08. Januar 2013, 13:12:28

Hallo Tobias,
eine einfache Lösung gibt es hier nicht direkt.
Da du nach deinem Bild auch Media-Anwendungen machen willst, solltest du das ganze interne Netzwerk auf Gigabyte umstellen. Hierbei ist zu bedenken, das das langsamste Gerät hinter einen Hub/Siwtch (je nach Ausührung) die Geschwindigkeit für alle parallel angeschlossen Geräte reduziert.

Allgemein würde ich dir Empfehlen den NAS alleine an einem zentralen Sternpunkt zu betreiben damit du die Leistung nicht begrenzt. Ein guter Punkt wäre direkt an einem eigenen Port an der Fritzbox. Zur zeit läuft der gesamte Datenverkehr immer über die 7270 und das Patchfeld. Eine Umstellung des Switch, Hub und Verkabelung bringt nichts für den Datenverkehr von Rechts nach Links, da die Fritzbox der Engpass ist.
Wenn deine Verkabelung im Haus Gigabyte fähig ist, gibt es 2 meiner Meinung nach sinnvolle Lösungen.

Lösung 1
- Austausch der Fritzbox 7270 gegen eine 7390 die schon über Gigabyte Netzwerk verfügt. Kann aber zu Problemen mit deinem Internetprovider führen, falls eine Hardwarebindung vorgesehen ist. Zusätzlich Umstellung der Verkabelung von der Fritzbox bis zu den Endgeräten auf Gigabyte Netzwerk. Switch und Hub sind zu erneuern.

Lösung 2
- etwas günstiger wäre zwischen der Fritzox und dem Patchfeld einen Gigabit Switch einzubauen. Zusätzlich Umstellung der Verkabelung von der Fritzbox bis zu den Endgeräten auf Gigabyte Netzwerk. Switch und Hub sind auf 2 neue Switche zu erneuern.

Eine Frage noch, warum hast du den NAS von der Fritzbox nicht genutzt?? Die hat auch schon alle Funktionen enthalten.
Daniel
 
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag, 08. Januar 2013, 12:15:35
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal

Re: Gigabit Ethernet FB 7270

Beitragvon ChristianS » Dienstag, 08. Januar 2013, 14:03:06

Ich habe eine ähnliche Konstellation. Allerdings hängt ein GB Switch direkt an der FB (LAN1). Vom GB Switch aus wird über ein 24-Port CAT6 Patchpanel
in die angeschlossenen Räume verteilt.
Und wie Desaster & Jochen berichteten, geht so der interne Netzwerktraffic (1000) direkt und nicht über die "lahme" FB7270 (100). Du solltest
einen GB Switch mit fest zugewiesener IP Adresse und einen guten Patchpanel verwenden. (der sauber aufgelegt und geschirmt ist)

Dein Engpaß wird evtl. das WLAN sein, je nachdem wieviele Geräte sich das WLAN "teilen" und gleichzeitig auch noch auf das NAS zugreifen möchten.
Hier könnte man dann mit WLAN Repeatern testen. Es gibt auch welche die man via LAN an einem Switch anschliesst (Bsp. AVM 300E mit Gigabit LAN
und Betriebsart "Lan-Brücke") - funkt hier schnell und absolut ruckelfrei - auch bei großen Videodaten (mit HD).

MfG

Nachtrag:
ich würde das FB eigene NAS nicht nutzen, wenn es sich um viele Audio- und Videodaten handelt und sehr intensiv genutzt wird. Die FB7270 bringt
nicht die Leistung wie ein externes NAS mit GB Ethernetanschluss. FB mit DECT, WLAN und nochmal intensiv als NAS nutzen war bei mir sehr
"gernzwertig". Die FB 7390 war da leider im Bereich NAS auch nicht besser, auch wenn dieses Modell 4x GB Port besitzt.
Zuletzt geändert von ChristianS am Freitag, 25. Januar 2013, 12:16:45, insgesamt 1-mal geändert.
| AVM FB7590 mit OS 06.92 | TCOM VDSL2 Profil 17a - BC 177-140 | Backup TCOM LTE |
| 2012-2016 DN Connect Max DSL16.000 | 2011-2012 Easybell DSL3000 |2006-2011 Arcor DSL2000 | 2005-2006 TCOM DSL768 | 2000-2005 Netcologne DSL6000 | -2000 TCOM ISDN |
Benutzeravatar
ChristianS
 
Beiträge: 386
Registriert: Dienstag, 13. März 2012, 20:44:37
Wohnort: 52382
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal

Re: Gigabit Ethernet FB 7270

Beitragvon Tobias Packbier » Dienstag, 08. Januar 2013, 17:18:35

Daniel hat geschrieben:Eine Frage noch, warum hast du den NAS von der Fritzbox nicht genutzt?? Die hat auch schon alle Funktionen enthalten.


Ich denke, dass die Fritzbox schon genug zu tun hat. Ich habe einen USB Stick an der Box, der auch per ftp von außen erreichbar ist. Ziel der Aktion ist, die PC´s lokal zu entlasten indem setups etc zentral auf dem NAS liegen und auch andere PC´s auf diese Daten zugreifen können ohne das immer ein Rechner laufen muss. Desweiteren dient NAS auch zur Syncronisierung der Benutzerdokumenten etc beider PC´s.

Die Fritzbox wäre dazu zu langsam und soll andere Dinge tun. Ein Austausch der BOX kommt nicht in Frage.
Ich werde mir das mit dem Gigabit Switch zwischen FB und PANEL überlegen. Hier ist CAT7 Kabel verlegt, da könnten auch 10000mbits drüber laufen :-), dafür müsste man aber erstmal die Hardware finanzieren können.
Wie sind denn die erfahrungen mit onboard 1000mbit karten? Erreichen die die max Übertragungsraten?
Tobias Packbier
 
Beiträge: 214
Registriert: Samstag, 14. Mai 2011, 23:19:39
Wohnort: Broich
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal


Zurück zu Computertechnik

cron